Stammtisch

Fahrerstammtisch

Bis auf weiteres fällt der Fahrerstammtisch Corona-bedingt leider aus.

 

 

 

Mit Engeln von Engelskirchen nach Engeln

Engelskirchen, 01.10.2021

Der Bürgerbusverein startete seinen jährlichen Vereinsausflug und steuerte dabei das Rheintal an. Nach dem zur Tradition gewordenen Sektfrühstück auf einem Ratsplatz gelangte der Bus mit seinen 29 Engeln aus Engelskirchen nach Engeln in der Vulkaneifel, wo der Vulkan - Expreß bereits wartete. Auf der knapp 18 km langen Meterspurstrecke bis Brohl am Rhein überquerte die Brohltalbahn mehrere hohe Viadukte, durchfuhr einen knapp 100 Meter langen Tunnel,überwand fast 400 Höhenmeter und vermittelte einen tollen Einblick in die wunderschöne Eifel-Landschaft.

IMG 20210925 162833 k1In Brohl angekommen, war eine Stärkung dringend notwendig, wozu die Burgklause angesteuert wurde. Danach brachte der Bus die Truppe nach Andernach, eine Stadt, die  Alle beeindruckte. Zu diesem Eindruck trug auch der engagierte Stadtführer bei, der die imposante Stadtgeschichte, ihre gut erhaltenen Gebäude und Relikte von Stadtmauer und Burg aufzeigte. Im Kölschen Platt vorgetragene Anekdoten fielen ihm zu jedem Haus, jedem geschichtlichen Ereignis und jedweder Person ein und ließen die Zeit schnell verstreichen. Da musste dann der Dombesuch gestrichen und sofort das Hauptziel per Schiff besichtigt werden: der Geysir in Andernach, IMG 20210925 174644 k1der mit einer Auswurfhöhe von 50 bis 60 Metern der höchste Kaltwassergeysir der Erde ist. Eine Eruption dauert etwa acht Minuten, das Intervall zwischen zwei Ausbrüchen etwa zwei Stunden.

Auch dieses Ereignis wurde gebührend bestaunt, der ereignisreiche Tag neigte sich dem Ende zu. Mit genügend Gesprächsstoff im Gepäck war die Heimfahrt trotz Stau kurzweilig und mit der nötigen Flüssigkeits-Versorgung auch sehr lebhaft.

 


Theo Boxberg
Presswart

Die am 8. Februar gestartete Impffahrt für die Über-80-Jährigen läuft aus.

Engelskirchen, 25.07.2021

corona impfen

Da aus der Bevölkerung für die Fahrten zum Impfzentrum keine Anfragen mehr kommen, werden die Fahrten nach über 200 Fahrgästen eingestellt.
Der Bürgerbusverein bedankt sich für das Vertrauen unserer Fahrgäste.

Ihr Bürgerbusverein Engelskirchen.

Wir danken unserer Gemeindeverwaltung für ihre Unterstützung!

Erfolgsmodell Impffahrten

Ründeroth, den 20.4.2021

Wer hätte das zu Beginn gedacht? Unsere Idee, ältere Menschen, die nicht mehr mobil sind, zum Impfzentrum nach Gummersbach zu fahren, ist „der Renner“ und eine echte Erfolgsgeschichte unseres Vereins geworden.
Es waren viele Hürden und Bedenkenträger zu überwinden, bevor aus der Idee die Tat werden konnte. OVAG, Regierungspräsident, Verkehrsministerium, alle mussten gefragt werden. Am Ende aber gelang das Werk, die Aktion durfte starten.
P1050740 kleinSchnell war klar, dass wir bei unserer guten Kassenlage kein Entgelt für unsere Fahrt-Angebote nehmen wollten (das wurde uns dann am Ende sogar untersagt, auch Spenden dürfen nicht angenommen werden). Hurra, der Amtsschimmel wiehert weiterhin kräftig, wird auch vom Corona-Virus nicht geschädigt! Ein besonders gelungenes Beispiel ist hierfür die Stadt Gummersbach, die uns ein Knöllchen verpasste, weil wir einen Rollstuhlfahrer ins Impfzentrum begleiteten und daher nach ihrer Meinung zulange und am falschen Platz geparkt hatten. Ehrlich gesagt fehlt mir hierfür jedes Verständnis.
Und nun hat sich aus den anfänglichen Überlegungen eine wahre Erfolgsgeschichte entwickelt. Nicht nur, dass wir den älteren Menschen eine sichere Fahrt zum Impfzentrum und zurück anbieten. Es zeigt sich immer mehr, dass der Einsatz auch eine unbezahlbare Werbekampagne für unseren Verein ist. Viele Gäste nehmen erstmals den Bürgerbus wahr, schätzen dessen Angebote und wollen sie auch künftig nutzen.
P1050742 kleinSo ist es nicht verwunderlich, dass am 27.4. bereits der 100. Fahrgast begrüßt werden konnte. Theo Boxberg, Josef Hess, Klaus Muck und unser neuer Fahrer Jürgen Simeth überreichten dem Gast, Herrn Manfred Pauls aus Remerscheid, eine Flasche Wein und bedankten sich für sein Vertrauen in unser Angebot. Der, ganz verdutzt, erwiderte, dass eigentlich er selbst dem Verein danken müsse. Er werde in Zukunft das Bürgerbus-Angebot jedenfalls weiter nutzen.
Und so geht es bei allen Fahrten. Die Menschen sind dankbar, wundern sich über das kostenfreie Angebot – so etwas gibt es noch in unserer Zeit? -, informieren sich über unseren Verein und dessen Fahrdienste. Bis zum heutigen Tag sind bereits über 160 Fahrwünsche an uns herangetragen und angenommen worden. Die gebuchten Termine reichen bereits bis in den Juli.
Das alles war und ist nur möglich, weil sich ein Großteil unserer Fahrer trotz der Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe bereit erklärt hat, die Fahrten durchzuführen. Dafür sagt der Vorstand herzlichen Dank und wünscht euch weiterhin Gesundheit. Der nächste Fahrerstammtisch wird kommen, noch in diesem Jahr. Ich bin mir sicher. Da wird es dann eine Menge zu besprechen und hoffentlich auch zu feiern geben.

Alles wird gut!

Theo Boxberg

Bilder zum Vergrößern anklicken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.