Der Verein

Viele Menschen wollen in jungen Jahren die Vorzüge genießen, die Ihnen das Leben und Arbeiten auf dem Land bieten - eine wunderschöne Landschaft, gute Nachbarschaften, kulturelle Bräuche, viele Freizeitmöglichkeiten. Doch mit zunehmendem Alter fällt es schwer oder ist es nicht mehr möglich, die Wege zum Einkaufen, zu Post, Arzt oder Bank selbst zu gestalten. Damit ist es auch für die Gemeinde Engelskirchen schwierig, die Mobilität im Rahmen der Daseinsvorsorge aufrecht zu erhalten.

Und hier kommt der Bürgerbusverein Engelskirchen ins Spiel. Unter dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ betreiben und organisieren wir ehrenamtlich den Bürgerbus. Wir verbinden einzelne Ortschaften wie Osberghausen oder Loope mit den Hauptorten in Ründeroth und Engelskirchen.

Wir fahren auch verstreute Einzelsiedlungen an und sind überall dort im Einsatz, wo sich der Öffentliche Personenverkehr nicht lohnt. Wir ermöglichen in erster Linie älteren Menschen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, und tragen wesentlich dazu bei, dass diese weiterhin in eigener Regie ihr Leben gestalten können.
Wir sind da, wenn größere Veranstaltungen wie z.B. der Martinsmarkt in Ründeroth, unseren Bus anfragen und transportieren dann die Gäste von und zu den Orten (Hierbei ist immer vorab die Zustimmung der Bezirksregierung erforderlich). Und wir fahren gerne -in Ausnahmenfällen- Schüler zu ihren Schulen, wenn aufgrund von Baumaßnahmen der eigentliche Schulbus nicht genutzt werden kann.

In unserem Verein kommen Menschen zusammen, die sich für die Gemeinde und jeden Einzelnen in der Gemeinschaft engagieren, für Arm und Reich, Jung und Alt, jeglicher Nationalität und Religionszugehörigkeit. Dabei ist der Bürgerbus weit mehr als ein reines Beförderungsmittel. Er ist eine fahrende Kommunikations- und Informationsbörse.

Der Bürgerbus ist bundesweit eine Erfolgsmodell. Er beweist, dass auch in der heutigen Zeit Menschen sich für ihre Mitmenschen interessieren und engagieren, ehrenamtlich, ohne an eigene Vorteile zu denken. Einen kleinen Vorteil allerdings genießen wir Fahrer doch: Den Dank und die Freude unsere Gäste. Das spornt uns an und dafür sagen wir: Danke schön!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok